Zitate

Eine kleine Sammlung von Zitaten rund um das Thema Steuern.

"Nach Ansicht der Finanzminister ist alles, was für Geld erworben werden kann, Luxus."

Ephrahim Kishon
(* 23.08.1924 - † 29.01.2005)
israelischer Schriftsteller und Satiriker

"Die US-Amerikaner verwenden sechs Milliarden Stunden jährlich darauf, ihre Steuererklärungen auszufüllen - und das war vor den komplizierten Änderungen dieses Jahres. Wie Jacob Braude sagte: "Amerika ist das einzige Land, wo man mehr Hirn darauf verwenden muss, die Einkommensteuer- Erstattungsformulare auszufüllen als das Einkommen verdienen."

Ed Kittrell
amerikanischer Kommunikationsberater

"Wen, in bestimmten Einkommensbereichen, das Steuerrecht ohne Vergünstigungen voll trifft, der kann nicht überleben."

Franz Klein
(* 1929)
deutscher Jurist, s. 1983 Präsident Bundesfinanzhof

"Die Superreichen zahlen doch so gut wie gar keine Steuern. Oder glauben Sie im Ernst, daß die Rockefellers oder die Kennedys ihre gerechte Steuerlast tragen? Die haben ihren Senator, ihre Lobbyisten und ihre Steuervergünstigungen."

Artur B. Laffer
(* 14.08.1940)
amerikanischer Finanzwissenschaftler und Reagan-Berater

"Ich wünsche mir, die Bundesregierung hätte die Moral einer Telefonzelle. In der zahlt man nämlich zuerst und wählt dann. Bei der Bundesregierung muss man immer zuerst wählen und dann zahlen."

Oskar Lafontaine
(* 16.09.1943)
deutscher Politiker, ehemaliger SPD-Vorsitzender, Bundesfinanzminister und Ministerpräsident

"Ehefrau: die Steuer, die man für den Luxus zahlen muss, Kinder zu haben."

Gabriel Laub
(* 24.10.1928 - † 03.02.1998)
deutschsprachiger Journalist, Satiriker und Aphoristiker polnischer Herkunft

"So böse ist kein Kind, dass es nicht für eine Steuerermäßigung gut wäre."

Robert Lembke
(* 17.09.1913 - † 15.01.1989)
deutscher Journalist und Fernsehmoderator

"Das Finanzamt hat mehr Männer zu Lügnern gemacht als die Ehe."

Robert Lembke
(* 17.09.1913 - † 15.01.1989)
deutscher Journalist und Fernsehmoderator

"Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen, die Mehrwertsteuer kann nur höher werden."

Robert Lembke
(* 17.09.1913 - † 15.01.1989)
deutscher Journalist und Fernsehmoderator

"Von denen, die kein Wahlrecht haben, kann nicht erwartet werden, dass sie weiter Steuern an eine Regierung zahlen, die ihnen gegenüber nicht verantwortlich ist." (Presseerklärung Juni 1961)

Nelson Mandela
(* 18.07.1918)
erster schwarzer Präsident Südafrikas

"Steuerzahler sind unfreiwillige Blutspender."

Marcel Marceau
(* 22.03.1923 - † 22.09.2007)
französischer Pantomime

"Mensch: ein merkwürdiges Wesen. Er arbeitet immer härter für das Privileg, immer höhere Steuern zahlen zu dürfen."

George (György) Mikes
(* 15.02.1912 - † 30.08.1987)
ungarischer Schriftsteller

„Steuerrückzahlung. Die öffentliche Hand klopft dir auf die Schulter."

Werner Mitsch
(* 23.02.1936 - † 26.03.2009)
deutscher Aphoristiker

"Die wenigsten haben von Pater Luca Pacioli gehört, dem Erfinder der doppelten Buchführung; aber er hat möglicherweise mehr Einfluss auf das menschliche Leben gehabt als Dante oder Michelangelo."

Herbert J. Müller
(* 1905 - † 1980)
amerikanischer Historiker, Akademiker, Gouverneur und Schriftsteller

"Sparen heißt für den Staat, dass er die Steuergelder nur mit einer Hand zum Fenster hinauswirft."

Helmar Nahr
(* 1931)
deutscher Mathematiker, Wirtschaftswissenschaftler und Unternehmer

« vorherige | 1 2 3 4 5 6 | nächste »