Glossar

Liebhaberei

Im Gegensatz zur Einkunftserzielungsabsicht (bzw. Gewinnerzielungsabsicht) liegen bei der Liebhaberei persönliche Gründe vor. Liebhaberei gibt es nur bei den Ertragsteuern nicht jedoch bei der Umsatzsteuer.

Die Kriterien sind:
- es handelt sich um ein Hobby,
- der Lebensunterhalt oder die resultierenden Verluste werden aus Einkünften finanziert,
- trotz anhaltender jahrelanger Verluste wird die Tätigkeit nicht aufgegeben,
- trotz anhaltender jahrelanger Verluste wird die Art der Betriebsführung verändert und
- insgesamt gesehen ist auf Dauer kein Totalüberschuss zu erzielen.

Mit der Folge, dass die Finanzverwaltung bei Vorliegen von Liebhaberei den Abzug von Verlusten versagt.