Glossar

Letter of Intent / LOI

Im Bereich von Unternehmensverkäufen und bei Immobilientransaktionen hat sich in den letzten Jahren der aus dem angelsächsischen Raum stammende sog. Letter of Intent (LOI) durchgesetzt.

Der LOI ist eine unverbindliche Absichtserklärung zwischen zwei oder mehreren Vertragspartnern, in dem die Vertragsparteien bestätigen, dass sie in Verhandlungen über einen Vertragsabschluss stehen. Der LOI bildet in der Regel die Grundlage für den abzuschließenden Vertrag. Der LOI begründet grds. keinerlei Rechtsansprüche.

Der unterzeichnete LOI dient den Vertragsparteien regelmäig als Nachweis der Ernsthaftigkeit der Verhandlungen gegenüber ihren jeweiligen Darlehensgebern, Gesellschaftern und Gremien.